Benötigen Sie Beratung?
Kostenloser Rückrufservice

EPDM-Folien: Der beste Abschluß für das Gartenhaus


Ein stabiles Gartenhaus ist der Traum nicht weniger Menschen, und viele von ihnen wagen sich sogar selbst an den Aufbau. Nun sollten man aber auch darangehen, das fertige Haus mit einem professionell abgedichteten Dach zu versehen. Zu diesem Zweck sollte die Entscheidung des Kunden am besten auf so genannte EPDM-Dachfolien fallen. Die Abkürzung bezeichnet eine Art Kautschuk, der nach EN 13956 zertifiziert wurde.

Bereits seit Beginn der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts ist dieses vollelastische Material weltweit in Gebrauch. Es vereinigt viele Vorteile, die kein anderes Material zu bieten hat. Denn zum Einen ist eine solche Folie absolut wasser- und wetterfest. Der Konsument erhält somit den Wert seines Gartenhauses über viele Jahre. Sie ist außerdem nur äußerst schwer entflammbar und bewahrt auf diese Weise vor mancherlei Gefahren. Dazu müssen die Folien nicht noch eigens versiegelt werden, was dem Kunden viel Zeit und Geld einspart. Außerdem lässt sich die Folie aus einem solchen Material sehr gut dehnen und verarbeiten.

Das Richtige Verlegen der EPDM-Dachfolie

Zum Kunden gelangen die EPDM-Folien auf Rollen in unterschiedlichen Maßen. Die einzelnen Bahnen lassen sich auf verschiedene Arten fest miteinander verbinden. Beim Verlegen geht man am besten vor wie im Folgenden erläutert:

  1. Zu Beginn sicherstellen, dass die Dachfläche frei von Schmutz und anderen Anhaftungen ist
  2. Die Folie auf der Wiese vor dem Haus ein Stück weit ausrollen oder ausbreiten
  3. Die Länge des Daches messen und mit einem Teppichmesser oder einer Schere ein entsprechendes Stück von der Rolle
  4. Den Kleber mit Hilfe eines Farbrollers gleichmäßig auf dem Dach auftragen
  5. Folienbahn sorgfältig andrücken
  6. Zum Schluss am besten mit einem Besen dafür sorgen, dass eventuelle Blasen verschwinden

Mit der zweiten und allen folgenden Bahnen geht man nun ebenso vor. Wichtig ist es, auf einige cm Überlappung zu achten und auch die einzelnen Bahnen zusammenzukleben. Es ist ein großer Vorteil, wenn nicht mehr genagelt werden muss. Denn wenn die Nägel mit der Zeit rosten, stünde man über kurz oder lang wieder vor dem eingangs erwähnten Dilemma einer geplatzten Gartenparty.

Verarbeitung von EPDM-Folie mit Nahtband

Im Fachhandel finden sich aber auch EPDM-Folien mit bereits integriertem Nahtband. Mit ihnen gelingt das Verbinden der einzelnen Folienbahnen miteinander noch einfacher und schneller. Vorher sollte das Band nur mit dem Dach verschraubt werden, um für eine noch bessere Festigkeit zu sorgen. Zum Schluss bringt man am besten Blenden aus Aluminium oder Holz an, um saubere Kanten zu erhalten.

Wenn das fertige Gartenhaus über eine Regenrinne verfügen soll, muss die Folie natürlich vor deren Montage angebracht werden. Bei Temperaturschwankungen kann es sein, dass man an der neuen EPDM-Folie einzige Runzeln sieht. Dies ist jedoch kein Zeichen für mindere Qualität und beeinträchtigt die vorteilhaften Eigenschaften in keinster Weise.

Gartenhaus Bausätze
Bausatz Gartenhäuser von Gartenhaus GmbH

Riesige Auswahl an hochwertigen Bausatz-Gartenhäuser. Für jeden Bedarf das passende Gartenhaus-Modell zum selber aufbauen.
Top Qualität zum fairen Preis!

Fragen & Antworten
Gewinnspiel
Gartenhaus Gewinnspiel 2014